dmk finanzarchitektur
Vermögensanlage - Vermögensaufbau - Vermögensabsicherung - Finanzierung
Dread Disease (Schwere Krankheiten Vorsorge)
„Was passiert, wenn Sie überleben?“
Aufgrund des medizinischen Fortschrittes ist die Überlebenswahrscheinlichkeit bei Krankheiten wie zum Beispiel Herzinfarkt, Krebs oder Schlaganfall in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen.
Während eine Risikolebensversicherung nur im Todesfall an die Hinterbliebenen zahlt, gehen Sie bei Eintritt einer schweren Erkrankung leer aus. Eine Dread Disease Versicherung hingegen zahlt in diesem Fall die vereinbarte Versicherungssumme von z.B.: einhunderttausend Euro, unabhängig davon ob sie berufsunfähig werden oder ob Sie weiter arbeiten können. Das Geld steht Ihnen frei zur Verfügung: egal ob sie ihre Wohnung behindertengerecht umbauen wollen oder z.B. einen Spezialisten im Ausland aufsuchen.
Gerade für Personen ohne körperliche Tätigkeit ist eine solche Versicherung eine sinnvolle Alternative / Ergänzung zur klassischen Berufsunfähigkeitsversicherung. Eine derartige Versicherung kann privat abgeschlossen werden oder über den Betrieb als sogenannte „Keyman-Police“ mit den entsprechenden Steuervorteilen.
Berufsunfähigkeitsversicherung
Gerade für körperlich tätige Arbeitnehmer ist das Risiko der Berufsunfähigkeit nicht zu unterschätzen. Die Ursache dafür können unfall- oder krankheitsbedingt sein. Neuerdings nehmen auch psychosomatische Ursachen und Erkrankungen des Bewegungsapparates immer mehr zu.
Insbesondere bei der Berufsunfähigkeitsversicherung ist die Qualität des Anbieters entscheidend, da man im Schadensfall natürlich auf eine rasche Regulierung Wert legt. Oft wird hier durch die Auswahl von Billiganbietern am falschen Ende gespart.
Unfallversicherung
Ein Unfall liegt vor, wenn ein plötzlich, von außen auf den Körper einwirkendes Ereignis unfreiwillig eine Gesundheitsschädigung nach sich zieht. Das Risiko, bei Sport, Verkehr, Beruf oder in der Freizeit einen Unfall zu erleiden, ist für Personen jeden Alters sehr hoch.
Die Unfallversicherung zahlt die vertraglich vereinbarte Summe, unabhängig davon ob der Unfall eine Berufsunfähigkeit nach sich zieht. Die Höhe der Zahlung richtet sich nach der gewählten Versicherungssumme und der sogenannten „Progression“ in Abhängigkeit vom Invaliditätsgrad.
Als Unfall gilt auch, wenn durch eine erhöhte Kraftanstrengung beispielsweise die Wirbelsäule verrenkt wird. Gute Policen haben z.B. auch Zeckenbiss eingeschlossen.
Privathaftpflichtversicherung
Der Gesetzgeber definiert im BGB §823 klar die Verantwortlichkeiten: „Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstandenen Schadens verpflichtet.“
Das heißt: Jeder muss mit seinem Vermögen und Einkommen haften und zahlen - oft ein Leben lang. Insofern kann man sagen: ein Haftpflichtschaden ist das Gegenteil eines Lottogewinns ... Ein Schaden kann in die Millionen gehen und Sie ohne entsprechende Versicherung „um Haus und Hof“ bringen.
Rechtsschutzversicherung
Nicht nur nach einem Verkehrsunfall oder bei einem Konflikt mit dem Arbeitgeber ist der Beistand eines Juristen in der heutigen Zeit oftmals unerlässlich.
Kommt es zum Rechtsstreit, in den der Versicherungsnehmer verwickelt wird oder der vom Versicherungsnehmer ausgeht, trägt die Rechtsschutzversicherung die Kosten der Rechtsberatung, gegebenenfalls auch für den folgenden Rechtsstreit und die damit verbundenen Kosten.